Anerkennung

Wer benötigt eine Anerkennung seines Berufes?

Jede Person mit einem ausländischen Abschluss, wie einer abgeschlossenen ausländischen Berufsausbildung oder einem ausländischen Hochschulabschluss, sollte diesen in Deutschland anerkennen lassen, wenn sie hier arbeiten möchte.

Dies erhöht die Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt und auf ein entsprechendes Gehalt. Zudem gibt es in Deutschland “reglementierte Berufe“. Um diese Berufe ausüben zu können, ist eine Anerkennung der entsprechenden Qualifikationen Pflicht.

Ist mein Beruf reglementiert?

In der Onlinedatenbank für reglementiere Berufe der Europäischen Union können Sie herausfinden, ob Ihr Beruf in Deutschland zu den reglementierten Berufen gehört.

Wie kann ich meinen erlangten Abschluss anerkennen lassen?

Je nach Ihrem Beruf sind unterschiedliche Stellen für Ihre Anerkennung zuständig, wie z. B. die jeweilige Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer oder auch Berufskammer. Mithilfe des Anerkennungsfinders des Bundesministeriums für Bildung und Forschung können Sie die richtige Institution finden.

Wie lange dauert das Verfahren und wie hoch sind die Gebühren?

Verfahrensdauer:

ca. 3 Monate

Gebühren:

Über die Kosten informiert Sie Ihre jeweilige Beratungsstelle (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Berufskammer)

Welche Unterlagen benötige ich für die Anerkennung meines Abschlusses?

  • Antrag der entsprechenden Anerkennungsstelle
  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis
  • Berufs- bzw. Ausbildungsabschlüsse (beglaubigte Kopien, deutsche Übersetzung)
  • Inhalte und Dauer der absolvierten Ausbildung (beglaubigte Kopien, deutsche Übersetzung)
  • Arbeitszeugnisse (beglaubigte Kopien, deutsche Übersetzung)
  • Weitere Befähigungsnachweise/Weiterbildungsbescheinigungen (beglaubigte Kopien, deutsche Übersetzung)
  • Lebenslauf (deutsch)
  • Nachweis, dass Sie in Deutschland arbeiten wollen (z. B. Beantragung eines Einreisevisums zur Erwerbstätigkeit, Kontaktaufnahme mit potenziellen Arbeitgebern). Gilt nicht für EU-Bürger, Bürger Islands, Liechtensteins, Norwegens sowie der Schweiz!